Hygiene im Milchviehbetrieb

Jahr für Jahr sorgen Eutererkrankungen für hohe Milchverluste, verminderte Qualität sowie hohe Tierarztkosten. Die Kosten, die oftmals aufgrund des zu geringem Augenmerks auf das Thema Hygiene im Milchviehbetrieb entstehen, sollten Sie nicht unterschätzen. Pro Tier können sich diese gut und gerne auf 200 Euro belaufen. 

Neben der Hygiene der Stallungen und der Melkstände und -anlagen gehört vor allem das Tierwohl mit zu einer erfolgreichen Milchproduktion. Die Eutergesundheit und wird maßgeblich durch eine professionelle Zitzenvorreinigung erhalten. Um Mirkroorganismen zu beseitigen, genügt hier ein einfaches "Abwischen" nicht! 

Zum Wohl des Tieres, für eine qualitativ hochwertige Milchproduktion sowie zur Schonung Ihres Geldbeutels appellieren wir daher auch 2020 wieder: Bitte setzen Sie sich mit der Hygiene in Ihrem Stall auseinander und halten Sie sich an die gängigen Hygieneempfehlungen!

Das Wichtigste zum Thema

  • Euterhygiene
  • Melkanlagen- und Melkroboterhygiene
  • Stall- und Liegeboxenhygiene
  • sowie Tränkwasserhygiene 

haben wir in einem Merkblatt (PDF Download) für Sie auf den Punkt gebracht. Bei Fragen zu Produktempfehlungen beraten wir Sie gerne!

Zurück

Copyright 2020. Metz Agrar Center GmbH. Umsetzung: grafikbotschaft.de

Um Ihnen eine wertvolle Informationsquelle zu bieten, setzen wir Cookies und Dienste von Drittanbietern ein. Es werden dann technisch notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps und Google Analytics, nach den Vorgaben der DSGVO, geladen.

Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärungund unserem Impressum.

Erreichen Sie uns immer und überall: Auf den Kreis mit den Sprechblasen klicken, Haken beim Datenschutz setzen

und Lieblings-
Messenger wählen.