Unwetter und Ihre Folgen

Starke Regenfälle haben unsere Region von 6.6. - 08.08.21 heimgesucht.

Was man sieht:

Wassermassen die über die Felder in die Gräben laufen und Humus und Nährstoffe mitnehmen.

Folgen:

  • Stark verschlämmte Äcker
  • Humusverlust
  • Nährstoffverlust

Starke Erosion im Maisacker

Was kann man sofort tun?

Sobald der Acker wieder befahrbar ist mit 0,5ltr /ha Amylis auf den Boden oder 333g/ha Blue N später wenn der Mais größer ist, können Sie Stickstoffverlust teilweise ausgleichen.

Sollte der Mais nicht mehr wachsen oder blau/violett werden kann auch hacken oder striegeln wo es möglich ist kurzfristig die Bodenkruste lockern. In diesem Fall sollte man auch 5ltr/ha Huminsäure ausbringen, um das Wurzelwachstum des Maises anzuregen.

Langfristige Maßnahmen:

  • Mehr Zwischenfrüchte anbauen,
  • jährlich Kalken (ca. 500kg-1to/ha),
  • Untersaaten wo möglich,
  • Mulchsaat und
  • Ackerrandstreifen anlegen.

Nur so können Sie die Bodenstruktur verbessern, die Wasserspeicherfähigkeit erhöhen und Nährstoffverlust und Humusverlust verringern.

Nutzen Sie unser aktuelles Zwischenfrucht Angebot!

Es hat gehagelt in Dittenheim am 08.06.2021

Zurück

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Sie benötigen vorher eine Beratung oder ein Angebot? Bekommen Sie!
Wir stehen gerne per Whatsapp oder Telefon für Ihre Fragen und Anliegen zur Verfügung...

Copyright 2021. Metz Agrar Center GmbH. Umsetzung: grafikbotschaft.de

Um Ihnen eine wertvolle Informationsquelle zu bieten, setzen wir Cookies und Dienste von Drittanbietern ein. Es werden dann technisch notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps und Google Analytics, nach den Vorgaben der DSGVO, geladen.

Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum .

Erreichen Sie uns immer und überall: Auf den Kreis mit den Sprechblasen klicken, Haken beim Datenschutz setzen

und Lieblings-
Messenger wählen.